dezh-CNenfrhuruth
nivo nivo nivo nivo

 

 

 

 

 

 

 

Suche

Warenkorb

Manila

Etwa 16 Flugstunden von Österreich entfernt steigt man in Manila aus. Beim Anflug lässt sich bereits erkennen wie unglaublich riesig diese Stadt ist. Meine Ankunft war bereits spät Abends und ein Blick aus dem Bullauge zeigt ein Lichtermeer bis ans Ende vom Horizont. Das ist also Manila.

Das Visum funktioniert ähnlich wie in Thailand recht unkompliziert und bedeutet nur einen Stempel in den Reisepass. Alles schnell erledigt, das Abenteuer wartet. 

Vor dem Flughafen das für Südost Asien typische Szenario, Scam Taxis, windige Reisebüros am Straßenrand, ein erster Blick auf die Armut im Land mit Familien die im Grünstreifen campieren, schwüle heißfeuchte Luft und viel Lärm. Bei einem der Shops kann man getrost zugreifen und sich gleich eine Prepaid SIM-Karte besorgen, die wird sich später als sehr nützlich erweisen. Willkommen auf den Philippinen!

Eine Fahrt zum Hotel sollte nicht mehr als 15-20$ kosten, also unbedingt vorher den Preis ausmachen. Die Taxameter auf den Philippinen sind eigentlich fast alle manipuliert, lasst euch also nicht übers Ohr hauen.  


Die Zeit in Manila:

Die Stadt bietet eigentlich überhaupt nichts was Urlaubsfeeling aufkommen lässt, Bangkok ist dagegen ein verschlafenes Dorf!

Es ist unglaublich heiß, extreme Luftfeuchtigkeit, kochender Asphalt und ein Verkehrschaos das nur die wenigsten kennen. Mittags in Manila unterwegs ist eine Katastrophe, eine Blechlawine quält sich durch die Straßen. Ich winke einen leeren Taxi am Straßenrand zu, um irgendwie wieder zurück ins Hotel zu kommen, ein durchgeschwitzter Philippino lässt das Fenster herunter und schreit mir "GO HOME,GO HOME" entgegen...

Entgegen aller Klischees ist die Stadt aber doch sehr sicher, auch wenn man Abends alleine unterwegs ist um zu erkunden. Mich hatte weder eine Kugel gestreift, noch wurde ich entführt oder ausgeraubt.

Vor jedem kleinen 7Eleven ist eine Security abgestellt der dich freundlich begrüßt. Ein kleiner Tipp noch, nehmt ein kühles Getränk aus dem Shop für ihn mit, er freut sich garantiert darüber und gibt euch Tips aus der Umgebung oder verhilft zur Telefonnummer der hübschen Verkäuferin. Der Versuch hat sich öfters gelohnt und kostet nur par Pesos.


Bekanntschaften und Shopping:

Die Philippinen sind zwar eines der ärmsten Länder Asiens, haben aber das größte Shoppingcenter auf dem Kontinent - Greenbelt genannt.

Greenbelt ist ein riesiges Shopping areal, vergleichbar mit der Größe einer Kleinstadt,  im Stadtteil Makati. Wenn ihr dem Taxifahrer "Greenbelt 3" angebt, landet ihr im besten Teil des Areals. Dort findet ihr im Bereich des Parks jede Menge toller Restaurants und Cocktailbars und es lassen sich die einheimischen Mädels auch gerne auf ein Getränk oder mehr einladen. Wer alleine unterwegs ist und nicht schüchtern ist, sollte also unbedingt dort vorbeischauen ;-)

Eine Warnung:

Wer durch die Greenbelt Parks schlendert wird nicht nur neugierige Filipinos kennenlernen, sondern auch Leute die dich in ein Taxi zum Stadtrand locken wollen. Meist mit falschen Versprechen und garantiert leeren Taschen, falls du den Heimweg schaffst. Die Ghettos sind für Touristen sehr gefährlich, wenn nicht sogar tödlich. Meist sind es untergetauchte Mitglieder der mexikanischen Mafia die sich auf Touristen spezialisiert haben.  Lass die Finger von diesen Freunden, Manila kann groß und gefährlich sein.


 The Greenhills:

Ein weiteres, sehr zu empfehlendes Shopping areal sind die Greenhills im Stadtteil San Juan. Es liegt weiter am Stadtrand von Manila aber kann recht günstig mit dem Taxi erreicht werden.

Es ist kein klassisches Shoppingcenter für Touristen, sondern mehr ein Bazar wo handeln erwünscht ist. Das Angebot erstreckt sich über unzählige Etagen und ist schier unüberschaubar, zu finden gibts alles von Luxusuhren, Designertaschen, Parfums und Souvenirs ohne Ende. Handeln ist natürlich möglich. Eine sehr gute Möglichkeit die Koffer vor dem Heimflug noch ordentlich zu füllen.


 

Dienstag, 06. April 2021

Wetter in Manila

 
+32
°
C
+35°
+26°
Manila
Sonntag, 02
Samstag
 
+35° +26°
Montag
 
+34° +26°
Dienstag
 
+34° +28°
Mittwoch
 
+35° +27°
Donnerstag
 
+35° +27°
Freitag
 
+35° +27°
7-Tage-Vorhersage nachsehen

Neu auf Instagram


Thailand - Bangkok - Für Alleinreisende - Koh Chang - Familienfreundlich - Auszeit - Singleurlaub - Ausflugsziele - Outdoor - Elefanten reiten - Nachtleben - Namto Khlong Phlu - Tempel - Wat Phra Kaeo - Sehenswürdigkeit - Kärnten - Villach - Faak am See - Ziitrusgarten - Indoor - Schlechtwetter tauglich - Ausstellung - Botanik - Burgbau - Hunde erlaubt - Friesach - Wein verkostung - Taggenbrunn - Ossiacher See - Klagenfurt - Eboard Museum - Museum - Pyramidenkogel - Wörthersee - Domkirche - Seeboden - Bonsai Museum - Taf-Timer - Auto Museum - Oldtimer - Minimundus - Planetarium - Reptilienzoo - Niederösterreich - Verrucktes Dorf - Nonsens Museum - Herrnbaumgarten - Manila - Philippinen - Südost Asien - Greenbelt - Greenhills - Puerto Galera - Insel - Muscat - Sultanat Oman - Wüste - Alternative zu Dubai - Nanjing - Shanghai - China - Kambodscha - Phnom Penh - Angkor Wat - Pol Pot - Siem Reap - Killing Fields - Bali - Indonesien - Party Insel - Palmblatt Bibliothek - Luwak Coffee - Reisegepäck - Koffer - Ticket-Trick - Boardgepäck - Trolleys - Hartschalenkoffer - Tramperrucksack - Mastercard - Visa - Kreditkarte - Prepaidkarte - Bargeldlos im Urlaub bezahlen - Kreditkarte zum Aufladen - Bitcoin - Flug mit Bitcoin bezahlen - Hotel mit Bitcoin bezahlen - Bitcoin Urlaub - Shop - Rabatte - coole T-Shirts - Tassen - regionales - Kaputzenpulli - VR Kamera - Urlaubsvideos - Unterwasser filmen - Videos - VR - Actioncam - Geocaching - Wandern - Schatzsuche - Schnitzeljagd - Natur - Tirol - Sommerurlaub - Natururlaub - Berge - Fiss - Genussgondel - Steueroase - billig - Zigaretten - Parfums - Shopping - Schnäppchen - günstig Einkaufen -